Ein Veranstaltungstipp: Draußen sein in der Natur – Optimale Unterstützung kindlicher Entwicklung

23. Oktober 2013

In den Medien wird unter Titeln wie „Kinder raus!“, „Das letzte Kind im Wald“ alarmiert und darauf hingewiesen, dass Kinder heutzutage mitunter unter einer „Natur-Defizit-Störung“ leiden, da ihnen der für ihre gesunde Entwicklung so wichtige Erfahrungsraum Natur weitgehend fehlt. Warum spielen so wenige Kinder wie früher draußen? Welche Auswirkungen hat es, wenn sich Kinder hauptsächlich in Innenräumen aufhalten, sich mit elektronischen Medien beschäftigen und ihnen Freiräume zur Entwicklung fehlen? Welchen Einfluss hat der Aufenthalt in der Natur auf Kinder und insbesondere auf Kinder mit besonderem Verhalten? Wie verhalten sie sich in der Natur? Was kann die Natur bewirken? In diesem Vortrag werden u.a. Beobachtungen aus der Praxis sowie Ergebnisse aus der Forschung dargestellt.

Es hanldet sich hier um eine Veranstaltung der Volkshochschule Rotenburg.
Der Vortrag wird gahelten von Ellen Keusen, eine langjährige Begleiterin unseres Vereins, die beste Erfahungen aus der Naturpädagogik mitbringt. Die Teilnahme dürfte sich also auf jeden Fall lohnen.

Anmeldungen bitte über die VHS Rotenburg und dort nach Kursnummer suchen

Kursnummer: I11035
Beginn/Dauer: Mo. 04.11.2013
Uhrzeit: 19:30 – 21:45 Uhr
Termine: 1 Abend
Kursleitung: Ellen Keusen
Kursort: Kantor-Helmke-Haus Auditorium
Kursgebühren: 2,50 EUR (Ermäßigt: 1,25 EUR)

Einen Kommentar schreiben