Monatsarchiv für März 2011

Survivalgruppe

24. März 2011

In der Natur zu Hause sein & spannende Erfahrungen machen

für Jugendliche ab 14 Jahren

Stell dir vor, du bist in der Wildnis unterwegs. Du hast Hunger, Durst, dir ist kalt, du bist müde und ein wenig Angst hast du auch. Was kannst du tun, um dich wohl und sicher in der Natur zu fühlen? Was brauchst wirklich ? Was ist über-flüssiger Ballast? Wie stark bist du eigentlich? Erkennst du, welche Tiere in der Nähe sind? Wie das Wetter wird ? Willst du das heraus-finden? Dann komm‘ in unsere Survivalgruppe!

Termine:     27.3., 17.4., 22.5.2011 10-16.00 Uhr

Kosten:       20€ pro Tag inkl. Essen

Mitbringen: Wasser, wettergerechte Kleidung

Verein für Naturpädagogik Rotenburg

Peter Nydegger

Tel. 04261-1657 oder 0176-94492067

Nächster Eltern-Kind-Schnitztag

10. März 2011

Es ist wieder soweit: Der nächste Eltern-Kind-Schnitztag steht an! Am 19.März treffen sich von 10.00 bis 15.00 Uhr wieder schnitzfreudige Eltern, Großeltern und Kinder im Wald um unter Peters Anleitung zu schnitzen.
Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Die, die schon dabei waren wissen, dass hier Vieles möglich ist. Vom einfachen Buttermesser bis zur kleinen Skulptur, vom Suppenlöffel bis zum Wanderstock. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Zur Stärkung gibt es ein warmes Mittagessen. Mit zu bringen sind wettergerechte Kleidung, Teller, Becher, Besteck und etwas zu trinken.

Kosten:  15,– Euro pro Erwachsenen, 10,– Euro pro Kind, 2,– Euro pro Person für Essen und Material

Treffpunkt: An der Wümme hinter der Kläranlage Rotenburg

Anmeldung: unter Tel. 04261-1657 oder ehkeusen@web.de.

WEITERE TERMINE FOLGEN!!!

Fasching im Wald

9. März 2011

Buntes Faschingsfest im Ahe-Wald

Bunt und lustig ging es zu bei den Kindern des Naturkindergartens am Rosenmontag im Ahe-Wald. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Piraten, Prinzessinnen, Monster, Feuerwehrmänner, Vampire, Pipi Langstrumpf, Indianer-Häuptlinge, summende Bienen, ein Fussball-Trainer, Frau Dr. Pflegeleicht sowie der coole Biker ‚Manni‘.

Man sah sie in Bäumen klettern, auf wilden Verfolgungsjagden im Unterholz toben oder gemütlich am Lagerfeuer verweilen. Zur Stärkung naschte das bunte Karnevals-Völkchen selbstgemachtes Popcorn, Stockbrot und leckere, in der Glut gegarte Würstchen.

So verschieden sie auch alle waren soviel gemeinsamen Spaß fanden sie beim Tauziehen, Kartoffellauf und Luftballon-Tanz. Wem die Verkleidung noch nicht ausreichte, der setzte sich vor den Spiegel und schminkte sich noch einmal.

Mitten im bunten Treiben bekamen die Kindergartenkinder dann Besuch von der Krippengruppe. Am Lagerfeuer sangen die 10 Kleinen mit ihren Erzieherinnen den Großen ihr Faschingslied ‚Aramsamsam‘ vor – die Großen stimmten fröhlich mit ein und ließen dann auch noch ihr lautes Ukalele -Lied durch den Wald schallen.

Zum Abschluss konnten sich die Waldkinder noch einen Brezel von der Leine schnappen. Wenn es nach ihnen ginge, könnte jeden Tag Fasching im Wald gefeiert werden.

Wer Lust hat, zu erfahren, was die Kinder des Naturkindergartens und der Waldkrippe sonst so im Wald erleben und lernen, der kann sich schon einmal den 14. Mai vormerken, dann veranstaltet der Verein für Naturpädagogik Rotenburg e.V. seinen diesjährigen ‚Tag der offenen Tür‘.