Monatsarchiv für Juni 2010

WaldErlebnistage für Kinder in den Sommerferien

22. Juni 2010

Sommer-Abenteuer in Wald und Wiese für Kinder von 8-13 Jahren

Hast du Lust,  mal etwas Neues zu erleben?  An drei Tagen in den Ferien gemeinsam mit anderen Kindern und Peter und Ellen die „Wildnis“ vor unserer Haustür zu erforschen ? Wir werden an unserem Geheimplatz einen Unterschlupf bauen, lernen wie man Feuer ohne Feuerzeug entzündet, mit selbst gesammelten Pflanzen ein gutes Mahl kochen und kleine Figuren und vielleicht einen Wanderstock schnitzen. Außerdem gibt es genug Gelegenheiten zum Klettern, Baden, Ausruhen und Nichts tun, Spaß haben und es sich einfach draußen gut gehen lassen. Und über die Natur lernst du natürlich auch Einiges. Bist du dabei? Wir freuen uns auf dich!

  • Termin:
    • 21.-23.07.2010 von 10.00 -16.00 Uhr,
  • Kosten:
    • 56,00 € inkl. Mittagessen und Material
  • Anmeldung und Infos:
    • Ellen Keusen, Tel.: 04261-1657  od. 0151-10380448
    • Peter Nydegger, Tel.: 0176-94492067

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau

22. Juni 2010

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese Seite neu zu gestalten und mit Leben zu füllen. So nach und nach werden hier nicht nur aktuelle Artikel und Fotos, sondern auch alle anderen wichtigen Informationen rund um den Verein eingestellt. Bitte habt ein wenig Geduld und schaut immer wieder mal vorbei 🙂

Tag der „offenen“ Tür im Wald – Ein wunderschönes Fest im Wald und auf den Wiesen

11. Juni 2010

Der Tag der offenen Tür in Naturkindergarten und Waldkinderkrippe war in diesem Jahr eigentlich ein Sommerfest im Wald und auf der Wiese. Bei herrlich sonnigem Wetter fanden sich auf der Wiese vor der Krippe zahlreiche Familien ein und ließen sich u.a. gegrillte Würstchen und Rohkost mit Dipps schmecken. Die Kinder hatten eine große Auswahl an kleinkindgerechten Angeboten: Eine Klasse der benachbarten Schule für Heilerziehung hatte mit ihrer Lehrerin Frau Diepenbrück einen Sinnespfad aus bunt bemalten Kartons hergestellt, die ein Blickfang auf der Wiese waren. Zudem hatten die Schülerinnen und Schüler ein Hörmemory gebastelt und in einer Musikecke wurden mit den Kindern Lieder mit Instrumentenbegleitung gesungen. Diese Aktionen waren eine tolle Bereicherung des Festes. Vielen Dank an Schülerinnen und Lehrerin! Weiterhin konnten die Kinder im Sand des Volleyballfeldes nach Schätzen buddeln, was sie auch ausgiebig taten. Oder sie beklebten Kartons mit wunderschönen Blüten und vielen verschiedenen Naturmaterialien. Wenn sie damit fertig waren, warteten sie auf den Shuttle-Service (Eltern mit dem Krippenwagen) und ließen sich in den Wald zum Bauwagen auf der anderen Straßenseite bringen.

Dort erwartete sie im lichten Buchenwald eine ganz andere Atmosphäre: der Wald bietet Schutz vor der Sonne, dort war alles etwas ruhiger aber nicht minder interessant; vor allem die größeren Kinder hatten hier ihren Spaß beim Balancieren und Hangeln auf der Seilbrücke und an den Ringen, bei Sägen und Schnitzen von Musikinstrumenten, bei Kuchen und Saft und beim Geschichten lauschen im Tipi. Wie die vielen Gäste, so fühlten sich auch zahlreiche Mücken eingeladen. Sie mussten jedoch leider mit bereitgestellten Mückenschutzmitteln vertrieben werden!

Alle Beteiligten und die Gäste waren sich einig: es war ein fröhliches Fest, bei dem alle Spaß hatten und viele Informationen bekamen.

Rotenburger Waldkinder übten sich in Füttern, Melken und Buttern